Sie befinden sich hier: Startseite

Willkommen beim Bürgerverein Nadorst-Bürgeresch

Der Bürgerverein Nadorst-Bürgeresch e.V. ist ein Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern, die sich für Belange in Nadorst interessieren und engagieren.

 

Der Bürgerverein Nadorst-Bürgeresch e.V. versteht sich als Sprachrohr für alle Menschen in Nadorst und Bürgeresch.

 

Der Bürgerverein Nadorst-Bürgeresch e.V. ist parteipolitisch und konfessionell neutral. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung".

 

Der Bürgerverein Nadorst-Bürgeresch e.V. ist im Unterschied zu Bürgerinitiativen eine dauerhafte Institution, die zwar im außerparlamentarischen Raum tätig ist, dennoch kontinuierlichen Kontakt zu Parteien und Stadtverwaltung unterhält.

 

Der Bürgerverein Nadorst-Bürgeresch e.V. engagiert sich als auf Dauer angelegte Interessenvertretung in seinem Arbeitsbereich Nadorst und Bürgeresch sowie in der Arbeitsgemeinschaft Stadtoldenburger Bürgervereine für eine lebenswerte Umwelt, soziale Belange, Sicherheit von Bürgerinnen und Bürgern, Verkehrsplanung, Stadtentwicklung in den Bereichen Bauen, Wohnen, Schule, Kunst, Kultur, Finanz- und Wirtschaftsentwicklung.

Mitgliederversammlung 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Vorstand des Bürgervereins Nadorst-Bürgeresch lädt hiermit ein zur

 

65. Ordentlichen Mitgliederversammlung

 

am Samstag, den 08. Februar 2020 um 14.00 Uhr

 

im Gemeindesaal der Ohmsteder Kirche,

Butjadinger Straße 59

 

Tagesordnung

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit, Genehmigung der Tagesordnung

  2. Bericht des Vorsitzenden

  3. Bericht aus der Arbeitsgemeinschaft Stadtoldenburger Bürgervereine

  4. Bericht des Kassenführers

  5. Bericht der Kassenprüfer

  6. Entlastung des Vorstandes und des Kassenführers

  7. Wahlen:
    Vorstand
    Kassenprüfer
    Beirat

  8. Veranstaltungen 2020

  9. Aktionsprogramm 2020

  10. Verschiedenes

 

Wir wünschen allen Mitgliedern und Ihren Familien Gesundheit und Erfolg im Jahr 2020

 

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung wird uns

der Ohmster "Plattdütsche Vereen"

in der Aula der Grundschule Ohmstede, Rennplatzstraße 182,

die Plattdeutsche Komödie

„De (un)heemlichen Dickmaker“

von Bernd Kietzke vorführen.

 

Gäste sind willkommen!

 

Damit wir die Versammlung besser planen können, bitten wir um Mitteilung, mit wie viel Personen Sie teilnehmen werden, unter Tel. 0441/34149 oder per E-Mail an ernst.aumann@ewetel.net.

 

Für die Bewirtung sorgt der Ohmster Plattdütsche Vereen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ernst Aumann

1. Vorsitzender

Sport- und Gesundheitsbad am Flötenteich

In der Sitzung am 25.11.2019 hat der Rat der Stadt Oldenburg einstimmig den Bau eines Sport- und Gesundheitsbades am Flötenteich beschlossen. Im Beschluss werden vorgegeben der Bau folgender Elemente:

1. Ein wettkampftaugliches Sportbecken mit neun Bahnen à 25 Meter inkl. Hubboden zur Flexibilisierung der Beckenhöhe sowie einem beweglichen Steg in Längsrichtung und einer Verbreiterung der Wasserfläche an den Außenbahnen. Zusätzlich soll die Aufenthaltsfläche am Rand verbreitert werden.

2. Ein Lehrschwimmbecken (125 m²), ein Kursbecken (125 m²), ein Eltern-Kind-Becken (70 m²) sowie ein Außenbecken (100 m²).

3. Ein Cabriodach im Sportbereich sowie Freibadeelemente (analog des Nichtschwimmerbeckens im OLantis, Liegeflächen, Spielplatz), deren Zugang über den Sportbereich mittels beweglicher Wände erfolgt.

4. Ein Gesundheitsangebot bestehend aus einem Bewegungs-/Gesundheitsbecken (250 m²), einer Sauna (116 m²) sowie einem Physiotherapiebereich (504 m²).

5. Eine Gastronomie (236 m²).

6. Ein Camping-Servicegebäude.

 

Der Bäderbetrieb der Stadt Oldenburg (BBO) wird mit der Planung des Neubaus beauftragt und erhält den Auftrag, ein umfassendes Konzept zur Nutzung regenerativer Energien zu erstellen. Die Baukosten werden mit rd. 20.650.500 EUR und der jährliche Zuschussbedarf mit 1.014.685 EUR (Stand 9/2019) angegeben.

 

Der Bürgerverein begrüßt den Beschluss des Rates und freut sich auf den Neubau des ganzjährig nutzbaren Bades und die Ausweitung des Angebotes für die Gesundheitsvorsorge.

 

Ernst Aumann

Kriegerdenkmal

Die Stadt Oldenburg hat das im Jahre 1905 errichtete Kriegerdenkmal an der Ecke Wilhelmshavener Heerstaße / Etzhorner Weg sanieren lasen.

 

Das Denkmal wurde von einem Künstler in Leipzig hergestellt. Da, der seinerzeitige Auftraggeber, das Denkmal nicht mehr abnehmen konnte oder wollte, wurde es von dem Künstler den Kriegervereinen im damaligen Deutschen Reich angeboten. Der Kriegerverein Nadorst unter seinem damaligen Vorsitzenden, dem Schmiedemeister Johann Schumacher, griff kurzentschlossen zu, und so bekam Nadorst sein Kriegerdenkmal mit dem Adler. Seit dieser Zeit steht es als Wahrzeichen in Nadorst. Die Inschrift an der Vorderseite des Denkmals lautet: „Den gefallenen Kameraden gewidmet vom Kriegerverein Nadorst 1905“

Fitnessparcour Flötenteich

Spielerisch fit durch sanfte Bewegung“ so lautet das Motto des Fitnesspacours. An dem Weg von der Nadorster Straße zur Flötenstraße, südlich des Rosenbeetes, wurden um eine runde Sitzbank sieben Trainingsgeräte aufgestellt. In der Mitte der Sitzbank wird noch ein Baum die Anlage vervollständigen. Die Geräte werden von der Bevölkerung auch schon tüchtig genutzt.

Nadorst blüht auf

 

Wer im April durch Nadorst fährt, kann an vielen Stellen den Erfolg unserer Blumenzwiebelpflanzaktionen in 2013, 2015 und 2017 bewundern. Auf unsere Aktionen hin haben auch Anwohner weitere Blumenzwiebeln dazu gesetzt. So dass uns jetzt viele Krokusse und Narzissen den Frühling anzeigten.

 

Wilhelmshavener Heerstraße (Foto: BV Nadorst-Bürgeresch e.V.)

Bürgerverein

Nadorst-Bürgeresch e.V.
1. Vorsitzender Ernst Aumann
Flötenstraße 30c 

26125 Oldenburg
Telefon: 0441 / 3 41 49

 

Kontakt

 

Mitgliedschaft

Weitere Angebote

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 - 2020 Bürgerverein Nadorst-Bürgeresch e.V., Alle Texte, Bilder und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Impressum - Datenschutz